Rechtsanwältin Silke Schöpper-Hautau

Schöpper-Hautau


Frau Rechtsanwältin Schöpper-Hautau wurde in Hamm geboren. Nach dem Studium in Münster und Speyer wurde sie 1993 als Rechtsanwältin zugelassen. Mit der Zulassung beim Amts- und Landgericht arbeitete sie einige Jahre für eine ostwestfälische Kanzlei und wechselte nach ihrer Zulassung zum Oberlandesgericht Hamm in eine dort ansässige OLG-Kanzlei. Nach Wegfall der Singularzulassung der Anwälte ist Frau Schöpper-Hautau seit 2004 für die ANWALTSKANZLEI HAUTAU tätig. Die Zuordnung der Rechtsanwälte zu einem lokalen Gericht wurde im Jahr 2007 durch den Gesetzgeber vollständig fallen gelassen. Seither können alle Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen vor sämtlichen deutschen Gerichten, mit Ausnahme des BGH in Zivilsachen, auftreten.

Nach dem Bestehen einer gesonderten Prüfung zum Nachweis der besonderen Kenntnisse im Familienrecht ist Frau Schöpper-Hautau seit dem Jahr 1997 Fachanwältin für Familienrecht.

Die entsprechende Prüfung zum Nachweis der Kenntnisse im Arbeitsrecht für die Fachanwältin im Arbeitsrecht hat Frau Schöpper-Hautau im Dezember 2012 bestanden.

Frau Schöpper-Hautau bearbeitet aufgrund ihrer Erfahrung als OLG-Anwältin für die ANWALTSKANZLEI HAUTAU die zweitinstanzlichen Verfahren vor den Oberlandesgerichten, insbesondere im Familienrecht. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Arbeitsrecht, im Erbrecht und in der Unternehmensnachfolge insbesondere bei kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Bis zum 26.06.2018 übt Frau Schöpper-Hautau den Beruf als Rechtsanwältin nicht aus (§ 47 BRAO; Rechtsanwältin im öffentlichen Dienst).